This War of Mine

This War of Mine - Ein neues Spiel von der Wahrschauer Spieleschmiede 11bit Studio, das Spieler die Schrecken des Krieges durchleben lässt. In dem vom Bürgerkrieg zerrütteten Pogoren geht es darum, als eine Gruppe von Zivilisten Tag um Tag ums Überleben zu kämpfen. Die Menschen leiden Hunger, Krankheit, können verwundet werden und müssen sich gegen Überfälle und Kälte behaupten. Die Stadt ist von Regierungstruppen belagert, die sich blutige Kämpfe mit den Rebellen liefern.
Inspiriert wurde das Spiel von der Belagerung von Sarajevo in der Nacht vom 4. auf den 5. April 1992 und endete am 29. Februar 1996 (1.425 Tage und die längste Belagerung in der Moderne) - erkennbar unter anderem am Trailer.

Tag und Nacht

Das Spiel ist unterteilt in Tag und Nacht. Während des Tages baut man Dinge, die das tägliche Leben erleichtern sollten. Mit einem Ragenwasser-Auffangbecken kann Trinkwasser hergestellt werden, kleine Fallen dienen dazu, die Nahrungsmittelversorgung aufzubessern. In der Nacht können die Charaktere entweder Schlafen, Plündern gehen oder Wache schieben. In der Nacht kann man ausgeraubt werden, da andere Menschen ebenso versuchen, über die Runden zu kommen. Mit Waffen können Räuber vertrieben werden, das Verletzungsrisiko der eigenen Charaktere vermindert werden.

Die Belagerung dauert an ... Und so sind die Charaktere gezwungen oftmals fragwürdige Entscheidungen zu treffen, um eine Kleinigkeit zum Essen zu kriegen oder Medikamente, wenn jemand Krank wird.

2014-12-19-153354

Erst kommt das Essen, dann die Moral

Im Norden der Stadt gibt es ein kleines Häuschen, in dem ein älteres Ehepaar lebt. Die Wohngegend ist weitestgehend vom Kriegstreiben unbeeinflusst geblieben, die Häuser erscheinen intakt und bewohnbar. Ein Raubzug in diese Gegend führt unweigerlich dazu, sich gewaltsam das Eigentum anderer Menschen anzueignen - Ich versuche die Gegend daher so weit es geht zu vermeiden.

Einige Zeit später. Bruno und Pavle haben schon seit Tagen nichts mehr gegessen, Marko hat gerade die letzte Konserve aufgebraucht. Er muss heute Nacht fit sein - wir brauchen Nahrung. DRINGEND. Nachdem die letzten Nächte nicht so vielversprechend gegangen sind, erscheint Stehlen die einzige Lösung um nicht zu verhungern. Wenn ich überleben will, muss ich heute Nacht mit Futter nach Hause kommen. Ich lasse dem Ehepaar ihre Medikamente und gut die Hälfte der Nahrung zurück. Außer den Nötigsten versuche ich nichts zu Stehlen, die Beute reicht vielleicht für einen, höchstens zwei Tage. Der nächste Räuber wird nicht so umsichtig sein. Ob die beiden es schaffen werden? Unwahrscheinlich ...

2014-12-19-153512
Difficult choise - We robbed a defenseless eldery couple.

... Menschlichkeit ...

Mittlerweile hat sich Katia unserer Gruppe angeschlossen. Sie war früher Reporterin und schaffte den Weg aus dem belagerten Pogoren nicht mehr. Wir sind nun zu viert in unserem Unterschlupf. Katia steht auf Kaffee und eignet sich hervorragend zum Handeln - Am Anfang hatte ich bedenken, wie ich es schaffen soll einen weiteren hungrigen Charakter durchzufüttern, aber nach zwei Tagen und ihrem irren Verhandlungsgeschick ist sie fester Bestandteil der Gruppe geworden. Ich bin froh, sie aufgenommen zu haben!

Katia ist auch eher emotional im Vergleich zu Bruno, Pavle und Marko. Sie reagiert intensiver auf "schwierige Entscheidungen" und bedarf öfters einen Schulterklopfer von Bruno. Im Umkehrschluss reagiert sich aber auch viel positiver auf gute Ereignisse und motiviert die ganze Gruppe weiterzumachen.

Hin und wieder klopft jemand an die Tür, der Hilfe braucht. Ich habe zwei Kindern geholfen, deren Mutter im Sterben lag und dringen Medizin benötigt hat. Nach zwei Tagen haben dieselben Kinder nochmals geklopft und wollten etwas zu Essen haben. Zwischen den verzweifelten Kampf ums Überleben ist es wichtig, auch anderen Leuten zu helfen, sofern man die Kapazitäten dazu hat. Es hebt die Moral und verhindert, dass die Charaktere verzweifeln.

2014-12-19-153453
Im Epilog werden alle Taten nochmals aufgelistet. Sowohl die Guten wie auch die eher Fragwürdigen ...

Außerdem erhält man zum Schluss die Rechnung für alle seine Taten präsentiert. Sowohl die Guten wie auch die moralisch Fragwürdigen.

45 Tage Hölle.

Nach etwa 30 Tagen meldet das Radio, dass internationale Friedenstruppen auf den Weg nach Pogoren sind um den Konflikt zu beenden. Sie werden wohl noch einige Wochen brauchen, aber es gibt Hoffnung! Wir haben gerade eine lange Kältephase hinter uns: Zwar hatten wir genug Brennholz und einen Heizofen, erfroren ist niemand, doch Marko wurde beim Plündern schwer verwundet und konnte sich in der Kälte nicht erholten. Unser bester Plünderer wurde schwer krank und verbrauchte so gut wie die gesamte Medizin, die wir noch übrig hatten. Tag 31. Marko ist schwerkrank. Ich muss ihn da raus schicken, um Medizin zu holen. Entweder er schafft es, bei dem Sniper vorbeizukommen oder er hätte ohnehin keine Chance mehr. Er ist schwach und langsam - Der erste Schuss bringt ihn zu Boden. Zwei weitere Schuss folgen. Er hat es nicht geschafft.

Die gesamte Gruppe ist niedergeschlagen. Vor vier Tagen wurde er beim Plündern einer Baustelle überrascht und konnte den Regierungstruppen nur um Haaresbreite entkommen. Nach vier Tagen Intensivpflege ist Marko nun verstorben. Ohne die Kälte hätte er es vermutlich geschafft. Er wäre nicht krank geworden und nicht getötet von einem verdammten Heckenschützen, bei dem letzten verzweifelten Versuch, Medizin zu beschaffen. Der Krieg ist so hirn- und nutzlos.

In den letzten Tagen gibt es noch diverse Unruhen und Aufstände. Jetzt wird fast jede Nacht bei uns eingebrochen, ein Charakter nach dem anderen erleidet Verletzungen. Bandagen sind alle, ebenso die Medizin und die Nahrungsmittel. Im Radio sagen sie, dass die Friedenstruppen nun schon nahe Pogoren sind. Durchhalten! Wir haben es bald geschafft!

Und so war es dann auch. Überlebt haben nur Bruno und Pavle. Pavle war nach einem Raubzug gegen das Krankenhaus um Medizin für Zlata zu beschaffen und den erneuten Einbruch beim alten Ehepaar am Boden zerstört und gebrochen. Bruno war schwer verwundet, hat es aber dennoch geschafft.

2014-12-19-153413
Der Krieg ist vorbei

 

Zwei von Fünf haben es geschafft. Schwer verwundet und als gebrochener Mann. "Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen." (Platon)

Fazit

Ich habe noch nie ein so pessimistisches und deprimierendes Spiel gespielt. Herrlich inszeniert und liebevoll gestaltet! Es geht nicht darum, ein heroischer Kriegsheld zu sein und mit hochtechnisierter Kriegsmaschinerie gegen irgendjemanden ins Feld zu ziehen - Der Spieler ist für eine Gruppe gewöhnlicher Menschen verantwortlich, die um ihr Überleben kämpfen. Der Spieler wird im Laufe des Spiels immer wieder vor neuen, moralisch sehr heiklen Entscheidungen gestellt um das Leben der Charaktere zu retten. Ein Raubzug oder ein Mord schlagen die ansonsten schon angeschlagene Gruppe nieder, und können der Anfang vom Untergang sein.
Deprimierte Charaktere können die Gruppe verlassen oder Selbstmord begehen. Der Krieg ist die Hölle.

Und am Ende sind es die Kleinigkeiten, welche dich Umbringen. Wer in der Kälte keinen Zugang zu Brennholz hat, wird leichter krank oder gar dem Kältetod erliegen. Eine Krankheit bedarf Medizin, aber woher nehmen wenn nicht Stehlen? Trinkwasser muss aufgekocht werden, und Nahrungsmittel sind rar.

Im Spiel geht es um nichts weniger als ums nackte Überleben.

2014-12-19-153419
You've survived. Nach 45 Tagen ist der Krieg beendet

 

Herrliches Spiel, sehr deprimierend - ein gelungenes Meisterwerk!

Bluetooth Kassette - Verbindung zwischen zwei Generationen

In meinem Auto habe ich noch einen alten Radio mit Kassetten. Meine Generation wird vermutlich die letzte sein, die noch mit solchen Dingern aufgewachsen ist - Und vermutlich auch die letzte Generation, die den kausalen Zusammenhang zwischen Bleistift und Kassettenmusik noch kennt

cassette-age-test
Na? 😉

Nun, im Zeitalter von Spotify und Smartphones braucht ein Autoradio natürlich Bluetooth. Völlig klar, ein neues Autoradio mit Bluetooth muss her! Kostenpunkt um die 150 Euro. Doch eigentlich läuft das alte Ding noch problemlos. Warum verwerfen, es läuft doch noch! Kann man da nix machen?

ThinkGeek macht's möglich! Genauer gesagt deren Bluetooth Cassette Adapter. Quasi eine pipe von Bluetooth Audio/Telephon nach alter analog Kassette. Eine Brücke zwischen zwei Zeitaltern 🙂

ThinkGeek Bluetooth Kassetten Adapter
ThinkGeek Bluetooth Kassetten Adapter

Das Ding verfügt über ein internes Mikrophon und ist damit auch als Freisprechanlage zu gebrauchen. Schon nur deshalb lohnt sich der Kauf, nachdem das Bußgeld für Telefonieren am Steuer den Kauf schon rentabel macht (Kassette: 19.99 $, Bußgeld Italien: 155-600* €, Bußgeld Österreich: 50 €, Bußgeld Deutschland: 60 €).

Betrieben wird die Kassette mit einen internen Akku, der sich über einen Micro-USB Kabel laden lässt. Eine volle Ladung reicht locker für einige Stunden Dauerbeschallung.

Kein Magnetband, funktioniert trotzdem!
Kein Magnetband, funktioniert trotzdem

* Die spinnen die Römer!

Warum ist es mir wert über eine Technologie vom letzten Jahrtausend einen Blogpost zu schreiben?

Einfach nur weil ich die Meinung vertrete, dass alte Technologie genau dieselbe Wertschätzung genießen sollte, wie ein neues Smartphone, eine neue Musikanlage oder was auch immer. Mit ein bisschen Pflege, Phantasie und den Willen auch alte Dinge am Laufen zu halten lässt sich unglaublich viel machen.

Das Radio in meinem Auto ist etwa 10 Jahre alt, hat kein Navi, kann kein Bluetooth und kein CD-Laufwerk. Funktioniert aber noch einwandfrei und wird locker die Lebensdauer des Autos überstehen. Mit dem einfachen Hack der Bluetooth-Kassette habe ich mir nicht 130 Euro gespart, zugleich auch die Umwelt nicht unnötig mit einem Autoradio mehr verschmutzt.

Ganz nebenbei habe ich eine Freude, dem alten Ding neues Leben eingehaucht zu haben 🙂

... Und das Gesicht meiner Freunde wenn ich ihnen die Kassette zeige ... o_O

Patch erzeugen (diff, patch)

Dev corner | Patch, diff | Eine kurze Einführung

"Einen Patch einspielen". "Eine Datei patchen". Diese Phrasen hört man häufig wenn es um Software geht, vor allem bei solcher, an der mehrere Personen beteiligt sind.
Ein Patch in diesem Kontext ist nichts anderes als eine Datei, welche die Änderungen einer anderen Datei beschreibt. Also soetwas wie "Ersetze Zeile 3 mit einer leeren Zeile".
Beispiel:
Ich arbeite an einem sehr großen Code (sagen wir mal so um die 10 MB) und entdecke einen Bug, den ich beheben kann. Die Änderung ist ein Einzeiler. Ich möchte die Änderung an den Programm-Entwickler schicken.
Nun kann ich entweder die rießige Code-Datei (10 MB) an den Maintainer schicken, oder ich erstelle eine Datei, welche genau sagt, an welcher Stelle welche Änderungen zu erledigen sind (< 1 kByte).
Nun, Computerentwickler sind faul. Es wäre doch schön, wenn es ein Programm gibt, das eine solche Datei automatisch generiert und anwenden kann.
Hanau hier kommen diff und patch ins Spiel.

Anleitung

Beispielannahmen:

Originaldatei: original.c
Geänderte Datei: original_new.c

Patch erstellen

Die Datei original.c.patch beinhaltet nun alle Änderungen relativ zu original.c.

Patch einspielen

Der Maintainer hat sich den Patch angeschaut und ist mit den Änderungen einverstanden. Nun kann er seine Datei original.c mit der Datei original.c.patch patchen:

Patch und Diff im Einsatz in der Konsole
Patch und Diff im Einsatz in der Konsole

Nützliche Optionen

Notiz für Eclipse

In Eclipse ist es bei GIT oder SVN-Projekten sehr einfach Patches zu erstellen oder einzuspielen:

Rechtsklick auf die Datei -> Team -> Create / Apply patch

Patchen und Patches anwenden in Eclipse
Patchen und Patches anwenden in Eclipse