Nat mit IPTables

By | December 10, 2015

NAT mit iptables in 4 einfachen Zeilen.
(Ist eigentlich NAPT und nicht NAT, wird aber weitläufig so bezeichnet)

1. IP Forwarding aktivieren

Zur permanenten Aktivierung, entsprechende Zeile in /etc/sysctl.conf

2. IPTables konfigurieren

Ich nehme an, dass eth0 die Schnittstelle nach draußen ist und eth1 die interne Schnittstelle, die mit dem Internet verbunden werden soll. Also

eth1 -> eth0 -> Internet

Abschließende Hinweise

  • iproute2 untersützt seit Linux 2.6 nicht mehr nat [Verweis]. Leider finden sich noch einige Tutorials dazu im Internet.
  • Was ich hier vorstelle ist eigentlich nicht NAT sondern NAPT. NAT im Sinne von "ich verwende den Routing Stack von Linux" findet sich heute eher selten.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *