ICRC : Six ICRC staff members killed in an attack

Sad news: Six ICRC (International comitee of the red cross) staff members have been shot and killed in Afghanistan. Two staff members are unaccounted for.

The team was in a logistical mission on the way to deliver livestock supplies when they were attacked by unknown armed forces.

RIP Brothers and sisters. Thanks your your service and dedication ­čÖü

Right Livelihood Award - White Helmets

This year's Right Livelihood Award (alternative peace Nobel prize) goes to the White Helmets - Awesome!

The white helmets are the Syrian civil defence. They are trying to rescue as many people as possible after the catastrophic and inhumane attacks on the civil population done, among others, by the regime of Assad.

The White helmets are now fighting since 2013 against attacks by bombs and IDE, especially the infamous barrel bombs.
The BBC reported that between January 2014 and May 2015, only 1% of the victims of barrel bombs were rebel fighters [Link].
This is war crime and the responsible persons should be called to account for.

Checkout their movie - "The white helmets" - Hopefully available soon as DVD.

Those guys are Badass. I bow my head in appreciation for your duty.

DRC: Notfunk nach Erdbeben in Taiwan

Der Dolomites Radio Club hat einen zusammenfassenden, kleinen Artikel ├╝ber den Notfunk nach dem Erdbeben in Taiwan ver├Âffentlicht:

Der Notfunkverkehr findet auf 7060 kHz und mit geringer Sendeleitung statt. Reservefrequenzen sind 7050 und 3560 kHz. Alle Funkamateure werden gebeten, die genannten Frequenzen frei zu halten.

Am 5. Februar um 19:57 UTC gab es ein Erdbeben der Magnitude 6.4M. Das Ereignis erhielt Orange Warnstufe im GDACS (Global disaster altert control system) der Vereinten Nationen.

eq1118615_2
├ťbersichtskarte. Quelle: GDACS

vy 73 de OE7PHX

Hilfseinsatz Fl├╝chtlingskrise

Ich war letzte Woche f├╝r einige Tage in Rosenheim im der Registrierungsstelle f├╝r Fl├╝chtlinge im Einsatz.

2015-09-29_Unterstuetzung-MHW
Ein Teil des @Fire Teams von letzter Woche

Der Einsatz selbst kam ├╝ber @Fire: Wir haben unsere Partnerorganisation MHW (Medizinisches Katastrophen-Hilfswerk Deutschland) personell mit Rettungssanit├Ątern und Rettungsassistenten unterst├╝tzt. Aufgabe war das medizinische Screening der eintreffenden Fl├╝chtlinge - Wir haben sie auf Krankheiten untersucht und medizinische Sofortma├čnahmen durchgef├╝hrt. Hier geht's zum Beitrag auf der @Fire Seite dazu. Soweit die Rahmenbedingungen.

Ich halte die aktuelle Fl├╝chtlingswelle f├╝r eine der gr├Â├čten humanit├Ąren Katastrophen unserer Zeit. Europa erlebt den gr├Â├čten Zustrom an Fl├╝chtlingen seit dem zweiten Weltkrieg - und reagiert darauf. Zum einen ist ein unheimlicher rechts-populistischer Drang feststellbar, der mir gro├če Sorgen macht. PEGIDA und andere hirnrissige Bewegungen instrumentalisieren hier bewusst die Angst und Furcht vor Leuten zu ihren eigenen Zwecken.
#RefugeesWelcome und ├Ąhnliche Slogans vertreten da die Gegenseite, auf deren Seite ich mich eher einordnen kann: in erster Linie vertrete ich die humanit├Ąre Seite. Und genau das ist es, was diese Leute auch brauchen: Das Prinzip Menschlichkeit. Die Ursachen f├╝r die schreckliche Lage in der sich diese Menschen befinden, sind vielschichtig und haben unter anderem auch mit einer durch viele Kriege destabilisierten Lage der Region zu tun.

Das folgende Video gibt eine gute Beschreibung der Situation von Europa und der Fl├╝chtlinge.

Wir schreiben Geschichte. Und es ist unser Handeln das bestimmt, wie sich die folgenden Generationen an eine der gr├Â├čten humanit├Ąren Katastrophen unserer Zeit erinnern werden. Die folgenden Jahre werden in die Geschichtsb├╝cher eingehen.

Zweifelsohne, Europa wird sich in den n├Ąchsten Jahren ver├Ąndern. Wir leben bereits heute in einer pluralistischen Gesellschaft (ich meine das im politischen, wie auch im philosophischen und gesellschaftlichen Aspekt), die es vom sozialen und finanziellen Standpunkt aus leicht ertragen k├Ânnte, alle 4.3 Millionen syrischen Fl├╝chtlinge aufzunehmen. Wer Angst vor den Kosten hat, dem sei mal vor Augen gef├╝hrt, f├╝r welche anderen Projekte wesentlich mehr Geld ausgegeben wird. Hier geht es um Menschen, die bereit sind, sind in unsere Gesellschaft eingliedern, zu Arbeiten, Abgaben zu t├Ątigen und sich anzupassen.

Lasst uns das Bestm├Âgliche aus der ganzen Krise machen. Jedes gute Wort, jede Abgabe und jeder Spielstunde mit Fl├╝chtlingskinder z├Ąhlt!
Der Mensch ist im Grunde Gut, nur muss man ihn hin und wieder daran erinnern ­čÖé

  Flüchtlinge und Internet

*seufz* Es gibt Weltanschauungen, die einfach nicht sterben wollen. F├╝r alle diejenigen, die das Internet nur als Katzenbilderdatenbank sehen, habe ich Neuigkeiten: Digitale Medien stellen oftmals die einzige Kommunikationsmittel dar, wie verstreute Leute mit ihren Familien kommunizieren k├Ânnen. Ein Telefonat nach Syrien ist schlichtweg nicht mehr leistbar, weil zu teuer. Digitale Medien sind ├╝berall abrufbar und erm├Âglicht es Menschen ├╝ber weite Strecken relativ preiswert zu kommunizieren.
Wer w├╝rde das nicht wollen? Nach einer tausende Kilometer langen Reise, seinen von getrennten Eltern mitteilen wo man gerade ist, oder wie es einem geht. "Ich habe es nach Europa geschafft, es geht mir gut. Wir werden uns bald wiedersehen". Kommunikation ist Leben. Das ist der Grund, warum bei vielen Fl├╝chtlingen die Forderung nach Internet ziemlich schnell nach Essen und Wasser kommt. Weil Kommunikation ein grundmenschliches Bed├╝rfnis ist.
Daher ist es auch wichtig, diese Leute dabei zu unterst├╝tzen! Die Thematik wurde schon auf dem CCCAmp 2015 diskutiert und wird in letzter Zeit auch aktiv angegangen. Diverse Freifunker bauen Funknetzwerke auf, damit diese Leute Zugriff auf das Internet haben.

Siehe dazu

Diese Krise ist noch nicht vorbei

Ich kann nicht absch├Ątzen, wie es weitergeht, jedoch denke ich, dass das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist. Wir k├Ânnen uns schonmal darauf vorbereiten, dass der Menschenstrom nicht so schnell nachlassen wird und entsprechende Ma├čnahmen ergreifen. Ein Ausbau der b├╝rokratischen Strukturen zur schnelleren Abwicklung von Asylantr├Ągen beispielsweise.

Links

The white helmets

I spend most of my sparse time in some kind of rescue operations. Periodically I got questions like "Why do you do this" or "man are you crazy - you're working without getting paid".
First: "what else should I do", and the answer to the second group of people is, well you don't get paid money, but you get something even more precious! It's just a thing of experiences: There are as many motivations to join a rescue squat as there are people in that squat (and sometimes even more). The thing that most of us share are experiences - At some point many encounter a situation or a person that lit a fire in you. If this fire continues to grow, it becomes a passion, that is not only a very filling as satisfying activity, but it's also changing your mindset day by day to become a powerful, reliable and happy person. The experiences when dealing with people in danger will change you, as they push the good part of your soul to work. Every time you help another person, it's like forging your own soul. It's a thing about humanity, what it means to yourself and how can you practice to become the person you are. It's definitely worth the effort you put in doing rescue operations.

And now to the actual topic:

white-helmets

The white helmets

Today a friend of mine shared this video from the white helmets. In one of the most devastating civil wars in Syria each days fall barrel bombs against civilian structures. Day after day, families are dying, people trapped in collapsed buildings and burning houses.

"To be able to understand accurately the damage and the threat and the devastation of the disaster in Syria, they are having a 7.6 earthquake 50 times a day"

- Dundar Sahin, Director, Akut Institute of Training and Research, Turkey

The white knights fighting for peace and humanity in this hell are nameless heroes* known as the white helmets.

* I really dislike the terminus hero in each sector of the civil protection, but in this case it's a deserved honour. Seriously.

 

The white helmets are a group of volunteers risking daily their lives to rescue people trapped after such bomb attacks. Extinguishing house fires and digging for trapper persons after a building collapse in one of the most hostile environments: I a civil war.

THIS IS BADASS!

Would you do the same, when people need you? Would you risk your life for your neighbour you don't know?
These people do. They are saving human beings day after day without any backup, acknowledgement or financial support from the officials. Hardcore.

I'm happy to see people in other countries sharing the same attitude towards a precious and delicate thing called life and to see the same passion in their soul when it comes to help unfortunate people in danger.

Brothers, I bow my head in front of your performance. You rock and deserve more attention!!

Links

Zur├╝ck von Bosnien

Bin zur├╝ck vom at-Fire-Einsatz letzte Woche in Bosnien. Am Samstag wurden wir von Team 2 abgel├Âst, das nun unsere Arbeit tatkr├Ąftig und mit neuer Kraft fortsetzt.

Ich bedanke mich bei meiner Familie, meiner Freundin, meinen Freunden, der Arbeitsgruppe am Institut, und an alle anderen, die mich bei der Aus├╝bung dieses Einsatzes aktiv und passiv unterst├╝tzt haben.

Der Quotenitaliener beim Nudel-Kochen nach einen anstrengenden Tag.
Der Quotenitaliener beim Nudel-Kochen nach einen anstrengenden Tag.

An Team 1: Mit euch fahre ich jederzeit wieder in ein Katastrophengebiet. Ihr seid gewaltig!!

Team 1 vom Bosnien-Einsatz
Team 1 vom Bosnien-Einsatz

Alles Gute Team 2! Ich wei├č, dass ihr unsere Arbeit professionell und mit mindestens den gleichen Elan fortsetzt. Viel Erfolg!! ­čÖé

Alles Gute Team 2 und Alles Gute Bosnien!
Alles Gute Team 2 und Alles Gute Bosnien!

Ich habe den Eindruck, dass wir selbst als 6-k├Âpfiges Team in dieser kurzen Zeit vielen Menschen helfen konnten, die vor dem Nichts stehen. Bosnien ist noch nie von so einer schweren ├ťberschwemmung heimgesucht worden. Das Land ist von Hilfe von au├čen angewiesen. In Form von Spenden und in Form von Menschen und Material, die mit Fachwissen und Expertise diese Krise meistern k├Ânnen.

In eigener Sache

Wer den Eindruck gewonnen hat, dass wir als at-Fire Gutes leisten, und uns jetzt unterst├╝tzen m├Âchte, kann uns gerne eine Spende zukommen lassen. Dem Spender sei versichert, dass das Geld ankommt. Vielleicht nicht mehr in Bosnien, daf├╝r aber beim n├Ąchsten Einsatz. Wir operieren nach international geltenden Richtlinien weltweit.

@Fire - Fire and Rescue
@Fire - Fire and Rescue