PowerDNS und .local domain

In unserem Heimnetzwerk soll nun jeder Computer einen eigenen DNS-Eintrag im internen DNS-Nameserver erhalten.

Heute wollen wir PowerDNS mit PowerAdmin konfigurieren.

Voraussetzungen:

  • PowerDNS mit PowerAdmin (Backend ist egal)
  • Grundlegende DNS Kenntnisse
  • Funktionierender, konfigurierter PowerDNS (dieser Artikel ist hilfreich für Debian Systeme)

First attempt

Der erste Versuch eine .local Domäne anzulegen schlägt mit folgender Meldung fehl:

Ein Hobby-Admin lässt sich von solchen lächerlichen Meldungen natürlich nicht abhalten.

Lösung

Wir editieren die Datei /inc/config-me.inc.php im PowerAdmin Verzeichnis (auf dem Webserver) und finden dort die folgende Line

Die Line zwingt PowerAdmin zu überprüfen, ob es sich um eine strikt gültige Top-Level-Domain (tld) handelt und wirft eine eingegebene Adresse zurück, wenn dies nicht der Fall ist. Die 1 wird 'ne 0 und schon war's das!

Anschließend kann, wie gewohnt eine local-Domäne erstellt, und Records hinzugefügt werden.

 

Viel Spass!