Back

Empfehlung: Valiant Hearts

Ich will euch zur Weihnachtszeit eine Empfehlung auf ein sehr gelungenes Arcade-Game mit packender Story liefern: Valiant Hearts - The Great War von Ubisoft.

Ich habe das Spiel vor einigen Wochen regelrecht verschlungen. Ich liebe Spiele mit einer packenden Story. Der Spieler durchlebt in Valiant Hearts die Geschichte von fünf sich kreuzenden Schicksalen inmitten der Wirren und Grauen des ersten Weltkrieges.

Ein Spiel, das eine Geschichte erzählt

Valiant Hearts - Friendship Emilie und Freddy schließen Freundschaft

Das Spielprinzip ist ganz einfach gehalten und spielerisch nicht wirklich herausfordernd. Das ist auch nicht der Fokus des Spiels, es geht vorwiegend um die Story, die wirklich sehr liebevoll inszeniert ist und mit einer passenden Atmosphäre untermauert wird. Der Soundtrack im Hintergrund ist wunderschön und passend zu den zahlreichen Zwischensequenzen, welche die Geschichte peau à peau aufbauen und erzählen. Herrlich, ich habe das Spiel echt geliebt! Der engagierte Spieler sucht zusätzlich zu den einfachen Aufgaben noch diverse Sammelobjekte, die dann im einblendbaren Tagebuchmenü einige interessante Fakten aus jener Zeit erzählen.

Die Geschichte kann mitunter auf die Tränendrüse drücken, und man durchlebt als Spieler diverse sehr traurige und dann wieder aufmunternde Elemente. Eben dieses auf- und ab ist es, was einen regelrecht treibt: Die Handlung ist zwar strikt linear aber so liebevoll und spannend aufgebaut, dass ich die Geschichte echt in einem Ruck verschlungen musste. Es gibt einige Wendungen, die den Spieler packen und mitreisen, sodass man das “ich komme nicht mehr los”-Phänomen durchlebt, das man sonst nur von einigen Büchern kennt. Die Geschichte ist einfach gehalten und wirkt etwas inszeniert, was mich allerdings in der Gesamtatmosphäre eines Arcade-Games nicht wirklich stört. Wer über die wirklichen Geschichten aus der damaligen Zeit interessiert ist, ist bei Remarque’s “Im Westen nichts Neues” deutlich besser aufgehoben, das macht aber auch nicht so viel Spass.

Valiant Hearts - Sanitäterin Anna Anna als Feldsanitäterin inmitten den Wirren des Schlachtfelds

Lasst euch mitreisen in eine packende Geschichte, erlebt die Schicksale von vier tapferen Gefährten, die sich gegenseitig kaum kennen und im Schützengraben Freundschaften schließen, streichelt Walt, den wackeren Dobermann der euch immer wieder hilft und Verschüttete ausgräbt und zittert mit den Charakteren durch die zahlreichen Schicksalsmomente, die Karl, Emilie, Anna und Walter durchleben. Das Ende finde ich sehr gelungen und liefert einen würdigen Abschluss der Geschichte - mehr will ich dazu aber nicht sagen. Durchspielt und durchlebt es selbst! :-)

Fazit

Der Spielspass ist nach einigen Stunden leider schon vorbei, erfahrende Spieler sollten keinerlei Probleme mit den kleinen Puzzles und der Spielsteuerung haben.

Gesamteindruck: Packende Story, einfaches Gameplay. Sehr empfehlenswert!

Valiant Hearts Characters Die Hauptcharaktere des Spiels: Anna, Karl, Emile, Freddie, ein Schurke? und Walt, der liebenswerte Dobermann

Frohe Weihnachten und viel Spaß!

Licensed under CC BY-NC-SA 4.0